Digital Summit 2018 in Lingen


160 Besucher bei der Auftaktveranstaltung der IT-Achse Ems


Dr. Jens-Uwe Meyer, Bernard Krone und Dr. Goy Hinrich Korn begeistern Unternehmer und Akteure der IT-Wirtschaft

 

Die Auftaktveranstaltung der IT-Achse Ems, dem Kompetenznetzwerk IT in der Ems-Achse, fand am 27.02. im IT-Zentrum Lingen statt. Knapp 160 Vertreter der regionalen IT-Wirtschaft beschäftigten sich in Vorträgen und Workshops mit der Digitalisierung im Mittelstand und ihre Auswirkungen auf Wirtschaft, Bildung und Arbeit.

„Digitalisierung ist nicht nur ein Thema für Unternehmen aus dem verarbeitenden Gewerbe, Digitalisierung betrifft alle Branchen und Bereiche. Mit dem Digital Summit wurde nun ein Treffen von Entscheidern und IT-Verantwortlichen ins Leben gerufen, das neue Impulse für die IT-Wirtschaft setzt und den Austausch der Experten befeuert“ berichtet Dr. Tim Husmann, Netzwerkmanager der IT-Achse Ems am Standort Lingen. „Wir wollen als Netzwerk der Ems-Achse natürlich alle Akteure aus der Wachstumsregion erreichen, getreu unserer Prämisse ‚Zwei Standorte – ein Netzwerk‘. Daher freut es uns sehr, dass auch viele Unternehmen aus Ostfriesland den Weg nach Lingen gefunden haben.“ ergänzt Thomas Dreesmann, Netzwerkmanager am Standort Leer.

 

Das Kompetenznetzwerk IT in der Ems-Achse

 

Der Oberbürgermeister der Stadt Lingen Dieter Krone und der Landrat des Landkreises Emsland, Reinhard Winter betonten auf dem Digital Summit nochmals die Notwendigkeit zur Unterstützung der regionalen IT-Wirtschaft. „Mit dem Kompetenznetzwerk IT-Achse Ems haben wir ein Sprachrohr der IT-Wirtschaft geschaffen, dass die Sichtbarkeit der Wachstumsregion als IT-Standort erhöht.“ berichtete Winter im Eröffnungsgespräch mit Netzwerkmanager Dr. Tim Husmann. „Und dass das Thema Digitalisierung im Netzwerk einen hohen Stellenwert einnimmt, liegt auf der Hand – schließlich bieten die IT-Unternehmen die notwendigen Lösungen und Produkte“ ergänzte Krone.

 

Impulse, Praxis-Beispiele und Diskussionen

 

Mit Dr. Jens-Uwe Meyer wurde die Veranstaltung von einem Experten für Innovation und „Digitale Disruption“ eröffnet. In seiner Impuls-Keynote forderte er die Unternehmen auf, Digitalisierung neu zu denken und radikale Veränderungen einzuleiten. In der anschließenden Praxis-Keynote begeisterten Bernard Krone, geschäftsführender Gesellschafter der Krone Holding SE und CIO Dr. Goy Hinrich Korn die Zuhörer mit Innovationen aus den Bereichen Transport, Landwirtschaft und Industrie.

 

In den anschließenden Workshops zum Thema Arbeit 4.0, Wirtschaft 4.0 und Bildung 4.0, geleitet durch Dr. Paul Meyer (Meyer Werft), Ingo Beimdiek (ROSEN Group) sowie Jürgen Korte (BBS Lingen Technik & Gestaltung), wurden rege Diskussionen geführt. Häufig zeigte sich die enge Verknüpfung der drei Themen untereinander. Auch die Ausstellung „Digitalisierung Hautnah“ konnte diese Aussage eindrucksvoll belegen: „Ob Blockchain, Augmented Reality, Smart Home oder Deep Learning, neue digitale Technologien haben und werden das Leben und Arbeiten intensiv beeinflussen.“ sind sich Dreesmann und Dr. Husmann einig: „Wir glauben, wir konnten mit dem Digital Summit hier in Lingen neue Impulse setzen und haben den Akteuren der IT-Wirtschaft eine gute Austauschplattform geboten – und wir freuen uns schon im nächsten Jahr auf den Digital Summit 2019 in Leer.“

 

 

 

Impressionen vom Digital Summit: