Nachfolger gesucht!


Eine schwere Entscheidung: Tim Husmann fokussiert sich auf den Energiebereich


Seit einem Jahr fährt unser Lingener Netzwerkmanager Tim Husmann zweigleisig auf den Schienen der IT-Achse und der Energie-Achse. Trotz der engen und produktiven Zusammenarbeit mit seinem Leeraner Kollegen und Netzwerkmanager für den Norden, Thomas Dreesmann, musste Tim irgendwann feststellen: Zwei so komplexe Themen auszufüllen wird LEIDER zu viel für eine Person – insbesondere vor dem Hintergrund, dass das Emsland als Reallabor für den Bereich Wasserstoff ausgewählt wurde. Dass das LEIDER für Tim großgeschrieben wird, ist für all diejenigen gut nachzuvollziehen, die die IT-Achse schon seit geraumer Zeit begleiten und unsere beiden Netzwerkmanager in Aktion erlebt haben.

In den letzten drei Jahren hat die Lenkungsgruppe unter den vier Schwerpunkten ‘Selbstverständnis’, ‘Regionalität’, ‘Fachkräfte’ sowie ‘Netzwerk’ viele Projekte angestoßen und erfolgreich umgesetzt. Erst kürzlich hat sich aus dem Schwerpunkt ‘Regionalität’ der Ehrenamtspreis IT-Cares.Award entwickelt – ein echtes Herzensprojekt für Tim: “Im Fokus stand beim IT-Cares.Award, wie eigentlich bei allen Projekten, immer der Gedanke, dass man gemeinsam mehr erreichen kann. Das hat mir an meiner Arbeit immer besonders viel Freude gemacht. Wenn so viele engagierte Menschen zusammenarbeiten, kann nur etwas Gutes dabei herauskommen!”

Ein lachendes und ein weinendes Auge

Tim Husmann blickt zurück auf drei Jahre voller neuer Entwicklungen, spannender Veranstaltungen, lehrreicher Momente und herausfordernder Aufgaben: “Ich bin in dieser Zeit ganz in meine Rolle als Netzwerkmanager hineingewachsen und ich möchte mich bei allen bedanken, die mir die Hand gereicht und mich in meiner Tätigkeit unterstützt haben! Es hat mir immer sehr viel Spaß gemacht, zusammen mit der regionalen IT-Wirtschaft das Netzwerk aufzubauen und gemeinsam unsere Vision zu verfolgen.”

Seit letztem Jahr hat sich das Aufgabenportfolio von Tim Husmann mit der Übernahme des Energie-Netzwerkes um die Themen ‘Energie’ und insbesondere ‘Wasserstoff’ erweitert. Das Wachstum dieser Bereiche machte es nötig, eine Entscheidung zu treffen und sich auf einen Themenkomplex zu fokussieren. Obgleich dies keine leichte Entscheidung war, blickt Tim positiv in die Zukunft der beiden Netzwerke: “Ich freue mich natürlich sehr auf die ‘neuen alten’ Aufgaben. Insbesondere mit unserem BMVI Projekt “HyExperts H2-Region Emsland” und der ungeheuren Dynamik in dem Themenumfeld stehen schließlich große Herausforderungen vor der Tür! Gleichwohl liegt mir das IT-Netzwerk mit allen Akteuren sehr am Herzen, sodass wir mit dem neuen Netzwerkmanager oder der neuen Netzwerkmanagerin einen gleitenden Übergang mit einer gründlichen Einarbeitung anstreben.“ Er schmunzelt: „Und im Zweifel sitzen wir im IT-Zentrum ja auch gleich nebenan!“

Wir suchen einen geeigneten Nachfolger

Für die Tätigkeit als Netzwerkmanager suchen wir nun einen Nachfolger. Wünschenswert ist ein Mitarbeiter mit Masterabschluss im Bereich Ingenieurswissenschaften,(Wirtschafts-)Informatik oder Wirtschafts- wissenschaften, der Erfahrungen in den Bereichen Wirtschaftsförderung, IT-Wirtschaft und / oder Technologietransfer mitbringt. Relevant sind zudem Kenntnisse im Marketing, Projektmanagement, in Moderations- und Präsentationstechniken sowie Veranstaltungsformaten. Tim beschreibt die Stelle folgendermaßen: „Es gibt wenige Jobs, die so vielfältig und spannend sind wie die eines Netzwerkmanagers! Die Tätigkeit ist hochkommunikativ, erfordert Organisationsfähigkeit, ein gutes Verständnis für Themen und Meinungen sowie Spaß am Umgang mit Menschen und – nicht zuletzt – eine Faszination für die IT. Wer das mitbringt, ist bei uns genau richtig!“ Klingt interessant? Dann nichts wie los, denn:

Wir freuen uns auf neue Kollegen!

Die it.emsland freut sich auf interessante Bewerbungen um die Tätigkeit als Netzwerkmanager: zur Stellenausschreibung . Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt und in Vollzeit. Weitere Informationen zur Stelle und zu Ihrer Bewerbung erhalten Sie in der Stellenausschreibung!